Digitales Wissensmanagement im BGM


Wissen ist seit Jahrzehnten ein kostbares Gut von jedem Unternehmen. Wissen ist vielseitig und hat unterschiedliche Ursprünge: erlerntes und angeeignetes oder erlebtes und angenommenes Wissen.

In unserem digitalen Zeitalter stehen wir vor einigen Herausforderungen, die sowohl die einzelnen Menschen als auch Unternehmen zu Lösungen auffordern:

–  Zunehmende, meist ungefilterte Informationsflut
–  Hohe Dynamik, mit der neues Wissen in Unternehmen entwickelt und geteilt werden soll
–  Dezentrale Informationen und verteiltes Wissen
–  Kein Überblick über Daten, Informationen und Wissen
–  Schwierigkeit, situationsabhängig die wirklich relevanten Informationen zu erkennen
–  Spezialisierung einzelner Mitarbeiter und wenig gemeinsames Verständnis
–  Mangel an Zeit für die Dokumentation und den Austausch von Wissen
–  Demografischer Wandel und Wissensverlust durch den Weggang erfahrener Mitarbeiter
–  Verpflichtung von Unternehmen, Wissen als Unternehmenswert zu entwickeln und zu schützen

Diese offenen Fragen stehen laut meiner Erfahrung in den Unternehmen im engen Zusammenhang mit den psychischen Belastungen der Führungskräfte und MitarbeteiterInnen.

Die IT Landschaft bietet den Unternehmen ein breites Angebot an Datenbanken, Visualisierungstools, visuelle Produktivitätssoftwares. Jedoch kommt der Mensch mit dem Tempo nicht immer gut zurecht.

Eine aktuelle Studie „digital business report“ von Deloitte und MIT Sloan Management Review zeigt, dass „viele Mitarbeiter und Führungskräfte bereit sind, ihr Unternehmen zu verlassen, wenn dieses den digitalen Anschluss verpasst“.

Die Personalentwicklung hat damit die klare Aufgabe, den MitarbeiterInnen und den Führungskräften digitale Lösungen anzubieten und ihnen gleichzeitig den Umgang mit den neuen Medien zu erleichtern.

Lösungsansätze durch ONLINE Schulungsprogramm

Die Module der webbasierten ONLINE-Training „betriebliches Gesundheitsmanagement“ kombinieren beide Anforderungen. Einerseits vermittelt es die relevanten Lerninhalte durch eine benutzerfreundliche und didaktisch hochwertige Aufbereitung anderseits ermöglicht eine nachhaltige und mitarbeiternahe Umsetzung.

Online Module*

1)        psychisch gesunder Arbeitsplatz- healthy workplace
2)        Wertemanagement
3)        Diversity und Gender im betrieblichen Gesundheitsmanagement
4)        Konfliktmanagement
5)        Resilienz
6)        Positive Leadership – stärkenorientiert und gesund führen
7)        Der Faktor Mensch
8)        Stress- und Burnoutprävention

Wirkungsvolle digitale Wissensvermittlung setzt an die wissenschaftlich fundierten psychologischen und arbeitspsychologischen Erkenntnissen und erprobten Praxisübungen.  Die inkludierten Bausteine Selbstreflexion und Checklisten bieten den TeilnehmerInnen die Möglichkeit, sich auch anonym mit den Themen auseinanderzusetzen.

*in Kooperation mit IMC

blended learning

Das Online Training wird optional mit Präsenztraining ergänzt. Für einen optimalen Lerneffekt kann das Online Training mit einem praxisorientierten, halb- bis ganztägigen Präsenztraining kombiniert werden. In diesem üben die Teilnehmer die im Online Training erlerntes Wissen und Methoden und bekommen Inputs für die praktische Anwendbarkeit.

Für ein bedarfsorientiertes und punktgenaues Konzept kontaktieren Sie bitte office@betriebsgesundheitsmanagement.at